page title icon Flaschen reinigen mit Backpulver – wie es funktioniert!

Hat man hartnäckige Reste wie Kaffee oder Tee in der Trinkflasche, möchte man diese natürlich loswerden um die Trinkflasche weiterhin benutzen zu können. Das funktioniert ganz einfach, hierzu benötigt man einfach nur Backpulver bzw. Natron. Somit gehören die Reste der Vergangenheit an und die Trinkflasche ist wieder nutzbar.

Flaschen reinigen mit Backpulver – 3 Schritt-Anleitung

Tatsächlich ist das Ganze ganz einfach. Und so geht es:

  1. Zuerst öffnet man 1 – 2 Tüten mit Backpulver und gibt diese mit heißem Wasser in die Flasche.
  2. Dann heißt es warten. Um Druck innerhalb der Flasche zu vermeiden, sollte der Deckel offen bleiben und ein unnötiges Bewegen vermieden werden.
  3. Nach einer kurzen Wartezeit (ca. 5 Minuten) kann die Flasche wieder geleert und gesäubert werden.

In den meisten Fällen sind die Verschmutzungen und schlechten Gerüche verschwunden und die Flasche lässt sich wieder einwandfrei benutzen. Hierbei können fast alle Materialien verwendet werden. Natürlich sollte man dies bei billigem Kunststoff vermeiden.

Reinigung mit Backpulver Vorteile:

  • Starke Gerüche gehören der Vergangenheit an
  • Verschmutzungen lösen sich
  • Günstige Methode
  • Backpulver ist in jedem Supermarkt erhältlich

Reinigung mit Backpulver Nachteile:

  • Bei falscher Befolgung der Anleitung kann Druck innerhalb der Flasche entstehen
  • Kann nicht bei billigem Kunststoff verwendet werden

Flaschen reinigen mit Backpulver – Erfahrungsberichte

Schaut man sich im Internet um findet man viele Erfahrungsberichte bezüglich dieses Themas. Der Großteil der Erfahrungen fallen tatsächlich sehr positiv aus und die Leute sind überzeugt von dieser Methode. Hier werden nicht nur Flaschen gereinigt, sondern viele weitere Gegenstände wie zum Beispiel Tupperdosen. Im Allgemeinen kann man also sagen, dass viele auf diese Methode zurückgreifen und somit starke Verschmutzen oder schlechte Gerüche aus der Flasche entfernen.